BSV lädt am 1. April zum Kaiserball

Am Samstag, den 1. April, fei­ert der Bürger-Schützen-Verein Lüdenscheid seinen „Kaiser­ball“ zu Ehren seiner Majestät Reinhard Schmidt und Martina Schmidt-Heynemans.

Nachdem der vorgesehene Termin Anfang November letzten Jahres ver­schoben werden musste, freuen sich Thron und Vorstand, Freunde, Schützen aus den um­liegenden Städten und Gemein­den und alle, die gerne einen Abend mit Tanz verleben möch­ten, am 1. April um 20 Uhr im Festsaal Hohe Steinert begrü­ßen zu dürfen.

Das Trio Massimo und Anna Band sorgt für die richtige Tanzmusik für jung und alt, so dass die Tanzfläche schnell ge­nutzt wird.

Alle Königspaare der Gastver­eine sind herzlich ab 19 Uhr zum Sektempfang im Restau­rant Hohe Steinert eingeladen. Ab 19 Uhr ist auch Einlass in den Saal für alle Gäste. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Der Bürger-Schützen-Verein Lüdenscheid freut sich auf viele Gäste und Freunde, die den Abend zu einem Ehrenabend für das Kaiserpaar, sowie das Jungschützenkönigspaar Lar­s-Thorben Heller und Anne-So­phie Rhein und dem Hofstaat machen.

Nur wenige Wochen später en­det für das Kaiserpaar am 20. Mai das Regentenjahr, so dass dieser Ball noch einmal ein Hö­hepunkt ihres Jahres werden soll, bei dem Musik, Spaß und Tanz im Vordergrund des Abends stehen sollen.

Jahreshauptversammlung am 10.03.2017

Auch in diesem Jahr war die Jahreshauptversammlung wieder sehr gut besucht. Die Wirte Karakus haben gut für das leibliche Wohl während der Veranstaltung gesorgt.

Rolf Linnepe eröffnete die Versammlung mit den obligatorischen Grußworten und begrüßte auch die anwesenden Ehrenmitglieder.

Es folgten die Berichte der verschiedenen Abteilungen. Darunter der Kassenbericht, den zum ersten Mal der neue Schatzmeister Markus Linnepe vortrug. Er berichtete, dass der Verein im abgelaufenen Jahr alle Verbindlichkeiten durch den Verkauf der Immobilie ablösen konnte und aktuell über ein gutes Polster in der Kasse verfügt. Platzmeister Jürgen Linnepe bat um rege Beteiligung an der diesjährigen Platzreinigung um gewonnenes Geld der Veranstaltungen nicht wieder an das STL zu verlieren. Der Termin der Platzreinigung finden Sie im Kalender hier auf der Homepage. Ebenfalls berichtete Jürgen Linnepe, dass die Steinert Kirmes dieses Jahr auf einem optimalen Termin liegt und bereits jetzt der Platz schon sehr gut von Schaustellern gebucht ist. Während der Stimmenauszählung für die Beirats- und Vorstandswahlen wurden langjährige verdiente Mitglieder sowie Jubilare vom Verein ausgezeichnet.

Auch erfolgreiche Schützen, welche bei den Vereinsmeisterschaften im Herbst vordere Platzierungen erreicht haben erhielten von Sportleiter Willi Boeckem und seinem Vertreter Wolfgang Pantack Abzeichen.

BSV richtete das traditionelle Weihnachtspreisschießen aus

 

weihnachtspreisschießen

Wie in jedem Jahr vor Weihnachten richtete die Sportabteilung des BSV Lüdenscheid wieder das Weihnachtspreisschießen mit den alten Bolzen-Gewehren aus.

Dabei können mit drei Schüssen maximal 36 Ringe erzielt werden. Jedoch gestaltet sich das Schießen schwierig, da die Bolzen nicht immer dorthin fliegen wo man eigentlich hin zielt.

Die Preisverteilung findet am 16. Dezember um 19 Uhr im Schießstand des BSV statt.

Weitere Bilder finden Sie in der Galerie …

BSV Sportabteilung feierte Abend der aktiven Schützen

Gruppenbild mit allen Siegern bei Wettkämpfen und der Schätzfrage
Gruppenbild mit allen Siegern bei Wettkämpfen und der Schätzfrage

Mit einer sehr starken Beteiligung hat die Sportabteilung des BSV gestern den Abend der aktiven Schützen gefeiert. Neben dem traditionellen Grünkohl- und Krustenbratenessen führte der Sportleiter Willi Boeckem den Abend durch weitere Highlights.

Der Willy Wagner Pokal konnte nach langen Jahren des Wartens mal wieder an die erste Kompanie verliehen werden. Diese hatte sich im Wettkampf gegen alle anderen Kompanien durchsetzen können.

Willy Wagner Pokal 2016
Sind stolz auf den Pokal: Kompanieführer Wolfgang Pantack (l.) und Kompaniespieß Nils Höllermann (r.)

Der Teilerpokal ging dieses Jahr an Max Jockel. Auch weitere Kreis- und Bezirksmeisterehrungen wurden verliehen.

Als Höhepunkt des Abends wurde wieder die Schätzfrage gestellt und jeder Anwesende konnte durch Kauf von Losen Tipps abgeben. In diesem Jahr lautete die Frage: „Wie viele Diabolos (Munition für das Luftgewehr) befinden sich in der abgebildeten Flasche?“

Schätzfrage zum Aktiven-Abend 2016
Schätzfrage zum Aktiven-Abend 2016

Die Lösung lautete: 2233. Gleich 5 Schützen hatten die selbe Differenz zur Lösung getippt, wodurch der Sieger ausgewürfelt werden musste. Peggy Reinsch konnte sich nach zwei Runden Würfeln zur Siegerin küren.

Peggy Reinsch gewinnt das Würfelduell (2.v.l. vorne)
Peggy Reinsch gewinnt das Würfelduell (2.v.l. vorne)

Weitere Bilder gibt es in der Galerie

Aller guten Dinge sind drei: Reinhard Schmidt dritter Kaiser des BSV

DSC_3112Das Schießen um die Königswürde der Bürger-Schützen 2016 wurde ein Duell um die Kaiserwürde. Festwart Reinhard Schmidt und Vorsitzender Rolf Linnepe rangen um die Vogelrumpf. Mit dem 43. Schuss auf den Rumpf schoss sich Reinhard Schmidt auf den Thron der Bürger-Schützen und wählte sich seine Frau Martina Schmidt-Heynemanns zur Kaiserin.

Die erfolgreichen Insignienschützen waren:

Krone:                       Dieter Zilt

Apfel:                        Sandra Schlüsener

Zepter:                    Willi Boeckem

linker Flügel:        Daniel Belter

rechter Flügel:    Ulrich Jopke

Lars Torben Heller ist neuer BSV-Jungschützenkönig

DSC_2919Beim Schützenfestauftakt wurde traditionell das Jungschützenkönigschießen der Jugendabteilung ausgerichtet. Für das Duell um die Königwürde hatten sich Lars Torben Heller (16 J.) und Lisa Jürgens (17 J.) beworben. Mit dem 15. Schuss auf den Rumpf holte sich der Lars Torben den Titel des Jungschützenkönigs.

Die Insignienschützen waren:

  • Krone: Nils Höllermann
  • Apfel: Max Jockel
  • Zepter: Anne-Sophie Rhein
  • linker Flügel: Jonas Vogel
  • rechter Flügel: Justin schmidt

Schützen feiern einen prächtigen Königsball

Königsball 2015 Hoofstaat

Elegante Damen, adrette Herren… Anzug oder Schützenrock und Abendkleid. Der Königsball des BSV Lüdenscheid konnte wirklich als „Ballabend“ bezeichnet werden. Hinzu kam eine perfekte Tanzmusik durch die Gruppe „Dolce Vita – die Partyband“. Viele befreundete Vereine machten mit ihren Königspaaren und Abordnungen dem Königspaar Martina und Stefan Jentsch, Jungschützenkönigspaar Nils Höllermann und Lisa Jürgens, Silberkaiser Achim Springer und dem Hofstaat ihre Aufwartung.

Travestiekünstler

Für den Hingucker des Abends sorgten „Les femmes glamoureuses“ aus Hagen, die mit ihrer Travestietanzshow die Stimmung im fast aufverkauften Saal noch einmal erhöhten.

Tanz Königsball 2015

Maximilian Jockel ist neuer Landesjugendkönig

Königin Sandra belegt Platz zwei bei den Altmajestäten

Der neue Landesjugendkönig des Landesverbandes Westfalen heißt Maximilian Jockel, Jungschützenkönig des Bürger-Schützen-Verein Lüdenscheid.

Landesjugendkönig Max

Erstmals holte damit ein Jungschützenkönig des BSV Lüdenscheid die Landesjugendkönigswürde in den Schützenkreis Lüdenscheid. Jockel setzte sich beim Westfälischen Schützentag in Enningerloh bei Warendorf gegen 28 weitere Jungschützenkönige und Jungschützenköniginnen aus dem Schützenbund Westfalen durch.

Anders als bei den heimisch bekannten Schießen um die Königswürde wird die neue Landesmajestät aber nicht in einem Vogelschießen ermittelt, sondern per Teilerschießen mit dem Luftgewehr freihand stehend. Jeder Schütze hat 20 Schuss, um damit die möglichst beste „Zehn“ zu schießen, was gleichbedeutend mit dem niedrigsten Teiler ist. Mit einem Teiler von 28,9 setzte sich die Lüdenscheider Jungmajestät gegen die restliche Konkurrenz aus Westfalen durch und wurde durch den Präsidenten des Westfälischen Schützenbundes, Klaus Steinmann, zum neuen Landeskönig gekrönt.

Max und Sandra

Bereits am Freitagabend waren Maximilian Jockel und das Königspaar der Bürger-Schützen, Sandra und Klaus Schlüsener nach Enningerloh gereist, denn bereits am frühen Morgen ging es für die Teilnehmer aus der Bergstadt an den Schießstand. Da das Schießen der Jungschützen auf einem anderen Stand als das Schießen der Altmajestäten stattfand, war es nützlich, dass Schlüsener und Jockel nicht zur gleichen Zeit ihre Schüsse abgeben mussten.

Sandra Schlüsener legte bereits gut vor. Mit Rang zwei und einem Teiler von 35 musste sie sich nur dem neuen Landeskönig Heinz Beckhove aus dem Schützenkreis Münster-Warendorf geschlagen geben, ließ aber gleichzeitig 83 weitere Vereinsregenten hinter sich. Eine Landeskönigswürde und ein Vize-Landestitel, für die Lüdenscheider Bürger-Schützen war Enningerloh wirklich eine Reise wert.